Dienstag, 20. August 2013

[Rezension] Simon Beckett - Verwesung

Titel: Verwesung
Originaltitel: The Calling of the Grave
Autor/in: Simon Beckett

Reihe: David Hunter-Reihe, Band 4
Preis: 9,99 € (TB)
Seitenanzahl: 443 
Seiten
Verlag: Knaur
Erscheinungsdatum: 20. Juli 2012
ISBN: 9783499248665
Bewertun
g: 4/5
Achtung: Es könnten Spoiler vorhanden sein!



Das Buch. 
Tief vergraben schlummert die Wahrheit. Das Zimmer ist ein Trümmerhaufen, die junge Frau grausam zugerichtet. Um Hilfe hatte sie nicht rufen können - stumm, wie sie war. Neben der Leiche findet man ihren Mörder, blutverschmiert: Jerome Monk wurde nicht nur wegen seine hünenhaften Gestalt von allen gefürchtet. Schon lange steht er im Verdacht, drei junge Frauen entführt zu haben. Als er nun alle vier Morde gesteht, ist niemand überrascht. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Anthropologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse. Acht Jahre später gelingt Monk die Flucht aus dem Zuchthaus. Panik befällt die Anwohner der Gegend. David Hunter versucht, Monk zu stoppen. Doch der kennt sich in der nebligen Einsamkeit des Dartmoors besser aus als jeder andere...





Meine Meinung.
Mit "Verwesung" geht einer meiner Lieblingsreihen weiter. Nachdem "Leichenblässe", der dritte Teil der Reihe, mich ziemlich enttäuscht hat, habe ich mich lange nicht an den Nachfolger getraut.
Mit der ersten Seite, die ich bei "Verwesung" aufgeklappt habe, konnte ich mich gleich in wieder super in die Welt des David Hunter eintauchen und habe mich fast so heimisch gefühlt wie bei dem ersten Band.
Hier tauchen wir in den ersten Seiten in die Vergangenheit unseres Helden ein, die schon in den vorherigen Bänden immer mal wieder kurz angeschnitten wurde. Aber in diesem lernen wir seine Frau Kara und die gemeinsame Tochter Alice etwas näher kennen. Es war spannend über die Vergangenheit des Protagonisten zu lesen, die ihn so sehr geprägt hat. 

Der vierte Band dieser Reihe hebt sich durch seine eher unblutige Storyline ab, die trotz allem sehr spannend und aufregend zu lesen war.
Wir erfahren hier mehr über den gestörten Monk und ich habe mich dabei erwischt, wie ich trotz allem Sympathien für den Mörder entwickelt habe. 

Etwas unrealistisch ist es leider, dass David Hunter immer wieder die unglücklichsten Sachen passieren. Aber darüber kann der Leser eigentlich auch hinwegsehen, da wir sonst wahrscheinlich nicht so eine tolle Geschichte geboten bekommen hätten.

Fazit: "Verwesung" ist stärker als der vorher erschienene Band "Leichenblässe" aber kann nicht an das Niveau des ersten Bandes anknüpfen. Es war weniger blutig und eklig, dennoch spannend, auch wenn man schon ziemlich früh eine Vermutung hat... Trotzdem ein MUSS für jeden David Hunter-Fan! 
                                 


Kommentare:

  1. Ich liebe die David Hunter Reihe. Und ich habe auch dieses Buch geliebt.
    LG Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Franzi, ich liebe die Reihe auch total und bin gespannt, wann der 5. Band erscheint. :)

      Liebe Grüße
      Elli

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...